Wir verwenden Cookies, um Nutzern eine optimierte Erfahrung zu bieten. Weitere Informationen.

Über uns

Konzertorchester von 2016
Konzertorchester von 2016

Seit der Gründung des Musikvereins Heddinghausen im Jahr 1908 hat sich die Anzahl der Musikerinnen und Musiker im Konzertorchester fast verzehnfacht. Aktuell zählt das Konzertorcherster des Musikvereins Heddinghausen 79 Musikerinnen und Musiker. Das Orchester besteht aus 11 Registern und unserem Dirigenten Thomas Schäfer.

Die Jugendlichen des Jugendorchesters können im Alter von 13-14 Jahren für ein Probejahr ins Konzertorchester wechseln, bevor sie dann im folgenden Jahr als offizielle Mitglieder im Musikverein Heddinghausen begrüßt werden.

So musizieren im Konzertorchester in einer tollen Gemeinschaft junge und jung gebliebene Musikerinnen und Musiker im Alter von zur Zeit 14 - 80 Jahren.

Das eigene Frühlingskonzert, Kurkonzerte sowie regelmäßige Auftritte auf Schützenfesten und Erntedankfesten gehören ebenso zur "Tour" des Musikvereins durch das Jahr, wie die musikalische Begleitung von Gottesdiensten und anderen Festen oder Verleihungen.

Das Konzertorchester des Musikvereins Heddinghausen verfügt über ein breites musikalisches Repertoire, das von klassischen Ouvertüren über Konzert- und Militärmärsche bis hin zur modernen Popmusik reicht. Ein wunderbarer Klangkörper für jeden Musikgeschmack.

Sicherlich ist auch etwas für Sie dabei, und so freut sich das Konzertorchester des Musikvereins Heddinghausen über Ihren Besuch auf einem der nächsten Konzerte oder Auftritte.

1908

Gegründet

Posaunenchor

79

Musiker

aktiv

18

Auftritte

pro Jahr

Chronik

1908 Gründung des „Posaunenchor Heddinghausen“ durch Hermann Lefherz
1923 Bau eines eigenen Übungsraumes
1947 Herbert Quarz übernimmt die Leitung des Chores
1951 Umbenennung des Chores von „Posaunenchor Heddinghausen“ in „Musikverein Heddinghausen“
1971 Gründung des ersten Heddinghäuser Jugendorchesters durch Karl Emil Schäfer
1972 Erstes Frühlingskonzert des Musikverein Heddinghausen, das seitdem in ununterbrochener Folge stattfindet
1975 Bau eines neuen Vereinshaus
1986 Der Taktstock wechselt von Herbert Quarz an Karl Emil Schäfer
1999 Gründung des sechsten Heddinghäuser Jugendorchesters durch Thomas Schäfer und Gründung der „MVH-Minis“
2001 Der Taktstock wechselt von Karl Emil Schäfer an Thomas Schäfer
2001 Die Jugendarbeit wird erweitert und die Gruppe „Blockflöten“ wird gegründet
2002 Die Jugendarbeit wird durch die Gruppe „Maxis“ erweitert
2004 Einweihung des neuen Musikhauses mit vielen Gästen
2006 Mit „Max der Regenbogenritter“ wird erstmalig ein Kindermusical unter Einbeziehung aller Jugendgruppen des Musikverein Heddinghausen aufgeführt
2008 Umfangreiche Feierlichkeiten anlässlich des 100-jährigen Bestehens des Musikvereins Heddinghausen mit großem Jubiläumskonzert in einer ausverkauften Nümbrechter Mehrzweckhalle, einem 2-tägigen Jubiläumsfest, einem Konzert des Musikkorps der Bundeswehr, Kindermusical „Wakatanka“, sowie einem Kirchenkonzert zum Abschluss des Jahres
2009 Verleihung „Ehrenamtspreis des Landes NRW 2008“ in der Kategorie Erleben in der Bundeskunsthalle in Bonn
2011 Kindermusical „Rumpelwolf und Dornenstielzchen“
2014 Erstes Festliches Weihnachtskonzert in der Vereinsgeschichte des Musikvereins Heddinghausen
2015 30-jährige Orchesterfreundschaft mit den Grasberger Musikanten
2016 Kindermusical „Paul der Pinguin“
2018 Verleihung der Pro Musica Plakette für über 100 jährige Pflege und Förderung der instrumentalen Musik in Soest
Chronik von 2008 anlässlich des 100-jährigen Jubiläums
Chronik von 2008 anlässlich des 100-jährigen Jubiläums

Dirigent

Thomas Schäfer
Thomas Schäfer

Für die musikalische Leitung des Konzertorchesters ist mit Thomas Schäfer ein echter Heddinghäuser zuständig.

Nachdem er 1972 als Schlagzeuger im Jugendorchester begonnen hatte, erlernte Thomas später als weiteres Instrument die Trompete und war von 1985-2003 Dirigent des Jugendorchesters.

Zusätzlich übernahm er 1987 das Amt des Jugendwartes, das er bis 2001 innehielt. Im selben Jahr übergab ihm sein Vorgänger und Vater Karl-Emil Schäfer den Taktstock des Konzertorchesters, das er seitdem erfolgreich leitet.

Register

Das Konzertorchester des Musikvereins Heddinghausen besteht aus 11 Registern sowie seinem Dirigenten Thomas Schäfer. Die Register sind zusätzlich nocheinmal unterteilt in die drei Gruppen der Holzbläser, der  Blechbläser und des Schlagwerks.

Holzbläser

Klarinetten
Klarinetten
Querflöten
Querflöten
Saxophone
Saxophone

Blechbläser

Trompeten/Flügelhörner
Trompeten / Flügelhörner
Posaunen
Posaunen
Tenorhörner/Baritone
Tenorhörner/Baritone
Tuben
Tuben
Waldhörner
Waldhörner

Schlagwerk

Schlagzeuger
Schlagzeug

Vorstand

1. Vorsitzender

Dietmar Schäfer

Repräsentant und Organisator des Vereins

Geschäftsführender
Vorstand

2. Vorsitzender

Carsten Hasenbach

zuständig für Koordination interner Abläufe und Veranstaltungen

Geschäftsführender Vorstand

Geschäftsführer

Arwid Strang

Ansprechpartner für Auftritte und Konzerte

Geschäftsführender Vorstand

Kassierer

Reiner Zautke

lenkt die finanziellen Geschicke des Vereins

Geschäftsführender Vorstand

Chronist

Steffen Goße

Ansprechpartner für die Presse, Erstellung der Jahreschronik und Conférencier

Erweiterter Vorstand

Notenwart

Philip Zauner

Leiter des Musikrats, der für die Auswahl der Noten zuständig ist

Erweiterter Vorstand

Instrumentenwart

Katrin Keppler

Ansprechpartner bei allen Instrumentenfragen vom Neukauf über Versicherung bis zur Reparatur

Erweiterter Vorstand

Jugendwart

Anna-Lena Schäfer

Ansprechpartner für die Koordination der gesamten Jugendarbeit

Erweiterter Vorstand

Haus- und Getränkewart

Birgit Lindner

Ansprechpartner für das Musikhaus und die Bewirtung

Erweiterter Vorstand

Schriftführer und Zeugwart

Kirsten Geier

Protokollantin und Ansprechpartner für die Vereinsbekleidung

Erweiterter Vorstand

Ehrenmitglieder

Ehrenmitglieder
von hinten links: Paul Gerhard Stöcker, Karl-Emil Schäfer, Siegfried Manz und Harald Strang 2008

Aktive Ehrenmitglieder des Musikvereins Heddinghausen sind Siegfried Manz und Harald Strang. Beiden wurde diese Ehrung auf der Jahreshauptversammlung 2008 zu teil. Sie wurden für ihre 50-jährige Zugehörigkeit zum Verein und ihre langjährige aktive Mitgestaltung des Vereinslebens geehrt.

Auch Karl-Emil Schäfer gestaltete das Vereinsleben und die Zukunft des Vereins aktiv mit, als er sich 1971 der Jugendarbeit widmete und in besonderem Maße förderte. Im Anschluss an dieses Engagement übernahm er im Jahr 1986 das Dirigat des Konzertorchesters, das er bis 2001 leitete. Seitdem unterstützt er den Musikverein wiederum als Musiker in den Reihen des Orchesters. Auf seinem Abschlusskonzert im Jahr 2001 wurde Karl-Emil Schäfer mit dem Ehrendirigat geehrt.

Ein Jahr zuvor wurde bereits Paul Gerhard Stöcker für seine langjährige Tätigkeit als Vorstandsmitglied (1. Vorsitzender, 2.Vorsitzender und Chronist) mit der Auszeichnung zum Ehrenvorsitzenden geehrt.

Bereits verstorbene Ehrenmitglieder sind Siegfried und Werner Lefherz die ihre Auszeichnungen in den Jahren 1988 und 2000 erhielten sowie der Ehrendirigent Herbert Quarz dem auf seinem Abschiedskonzert 1986 die Auszeichnung verliehen wurde.